Gamer Maus Test

Wer täglich am Rechner sitzt um zu arbeiten oder zu spielen, braucht vor allem eines: eine äußerst strapazierfähige Maus. Und diese gibt es sogar in Form eines besonderen Schmuckstückes für den Schreibtisch, beispielsweise mit einer LED-beleuchteten Oberfläche. Ein besonderes Augenmerk sollte der Käufer aber auf die Ergonomie legen. Denn nur mit einer Maus mit der richtigen Passform ist ein lang anhaltendes Spielvergnügen gewährleistet.

Das richtige Werkzeug für eine besondere Leidenschaft

Gamer haben die Möglichkeit, beim Spielen in eine Rolle zu schlüpfen, die ihnen im Alltag oft verwehrt bleibt – nämlich in die eines Helden. Und ein solcher braucht natürlich auch das richtige Werkzeug. Neben einem ausreichend dimensionierten Arbeitsspeicher und einer guten Grafikkarte gehört dazu auch eine gute Maus.

Gamer Maus Test 2017 – die besten fünf auf Amazon.de!

Sharkoon Shark Force Test – Gamer Maus

Sharkoon Shark Force - Gamer Maus
797 Bewertungen
Sharkoon Shark Force - Gamer Maus
  • Gummierte Oberfläche für maximalen Halt
  • Ergonomisches Design
  • Hochpräziser optischer Sensor
  • Professionelle 6-Tasten-Gaming-Maus
  • Testsieger Gaming und Hardware

Viele Möglichkeiten für wenig Geld bietet die Sharkoon Gaming Maus den Usern. Das beginnt schon beim Design. Denn angeboten wird die Maus nicht nur in schwarz, sondern auch in den Farben Grün, Pink und Weiß angeboten. Ein weiterer gro0er Vorteil der Maus ist ihre hervorragende Ergonomie, die das Spielen auch für User mit größeren Händen haben. Weil die Sharkoon Shark Force Gaming mit einer dünnen Gummischicht ausgestattet ist, kann sie auch bei einer hektischen Spielweise nicht aus der Hand rutschen. Gamer, die eigentlich auf drahtlose Mäuse eingestellt sind, müssen sich in den Umgang mit der Sharkoon Shark Force Gaming Maus allerdings erst eingewöhnen, was auch relativ einfach gelingt.

Was so manchem Gamer nicht gefällt, ist jedoch die Tatsache, dass es sich mit einem Gewicht von lediglich 160 Gramm um eine äußerst leichte Maus handelt. Jedoch ist das Preis-Leistungs-Verhältnis insgesamt als hervorragend einzustufen. Denn ein derartiger Spielkomfort ist für diesen Preis nur schwierig zu finden.

KingTop-Gaming Test – Gamer Maus

KingTop-Gaming - Gamer Maus
388 Bewertungen
KingTop-Gaming - Gamer Maus
  • Sie können DPI zwischen 9200-5500-3200-2400-1600-1000 DPI einstellen.Diese Gaming Maus können Sie die Geschwindigkeit und Empfindlichkeit zu steuern.
  • Die Maus ist aus hervorragende ABS-Material und mit einem verstärktem geflochtenem Kabel,exquisite Behandlung,um die Leistung der Maus zu verbessern.
  • Mit professioneller optischer Motorleistung,die Cursor Geschwindigkeit kann bis zu 60in / s, 23G Beschleunigung, 6666 FPS, 500 Hz Rücklaufquote zu erreichen.
  • Eingebaut mit 8 Gewichte,kann nach Ihrer Gewohnheit eingestellt werden.
  • Eingebauter Speicherchips bietet Memory Funktion,13 Licht-Modi und 8 Tasten Design,kompatibel mit Windows 7, Windows 8,Windows 10, Windows XP, Vista, ME, 2000, Mac OS usw.

Größtenteils sind die User von der King Top Gaming Maus für Pro Gamer 9200 dpi äußerst begeistert. Denn sowohl die Handhabung als auch Funktionalität und die qualitative Wertigkeit überzeugen voll und ganz. Im Vergleich zum Vorgängermodell hat der Hersteller das Gewicht etwas erhöht, was etwas schwieriger zu bedienen macht. Zudem ist bei diesem Modell der Sensor erheblich empfindlicher, was den Umgang bei einigen Spielen etwas schwieriger macht. Positiv fällt ins Gewicht, dass sich die Farben des LEDs ganz einfach per Knopfdruck einstellen lassen.

Negativ fällt lediglich ins Gewicht, dass die deutsche Übersetzung der zugehörigen Software zu Wünschen übrig lässt. Insgesamt ist die King Top Gaming Maus für Pro Gamer 9200 dpi also ein absolut gelungenes Produkt mit einigen kleinen Schwächen. Diese sind allerdings angesichts des niedrigen Preises für den Großteil der User allerdings absolut zu verschmerzen.

Logitech Proteus Spectrum Tunable Test – Gamer Maus

Sale
Logitech Proteus Spectrum Tunable - Gamer Maus
1371 Bewertungen
Logitech Proteus Spectrum Tunable - Gamer Maus
  • Die Maus kann mit bis zu 16,8 Millionen Farben und der Helligkeit auf jeden persönlichen Stil und jede Umgebung abgestimmt werden. Die Gaming-Maus lässt sich mit atmenden Lichtmustern zum Leben erwecken, oder die Beleuchtung kann in den Energiesparmodus versetzt werden, wenn sie nicht benötigt wird
  • Die G502 Maus kann mithilfe der Logitech Gaming Software ganz einfach programmiert werden. Dazu gehören das Synchronisieren von Farben und Lichtmustern, die Feinabstimmung des Sensors auf die Oberfläche, das Programmieren von Tasten mit benutzerdefinierten Makros und mehr
  • Komfortables Design für lange Gaming-Sessions. Dank strukturierten gummierten Griffflächen, 11 programmierbaren Tasten, dem konfigurierbaren Scrollrad für hyperschnelle Bildläufe sowie dem funktionellen Layout ist diese Gaming-Maus perfekt für Gamer geeignet
  • Die 11 Tasten der G502 Proteus Spectrum können für alle Lieblingsspiele mit den gewünschten Befehlen belegt werden. Durch die Platzierung einiger oder aller fünf 3,6-g-Tuninggewichte kann das ideale Bediengefühl für die Gaming-Maus erzielt werden
  • Unser reaktionsschnellster optischer Sensor bietet höchste Abtastungsgenauigkeit für unsere Gaming-Maus. Während des Spiels kann zwischen fünf verschiedenen Empfindlichkeitsstufen von 200 bis 12.000 DPI gewechselt werden

Fast durch die Bank vergeben die Käufer für die Logitech G502 Bestnoten. Neben einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis überzeugt das gut durchdachte System. Beispielsweise lassen sich mit der mitgelieferten Software auch andere Mäuse des Herstellers optimal einstellen. Zudem kann jeder Gamer individuell auf seine Bedürfnisse einstellen, weil sich unterschiedliche Gewichte anbringen lassen und diese Maus in zwei unterschiedlichen Geschwindlichkeitsstufen arbeitet.

Allerdings bemerken die Käufer auch einige Schwächen an der Logitech G502 Proteus Spectrum RGB Tunable Gaming Mouse. So besteht das Mausrad statt aus Gummi aus Metall, weshalb die Finger beim Scrollen relativ leicht abrutschen kann. Weil der Umschalter für die DPI-Zahl sehr leicht auslöst, kann es beim Spielen durchaus auch passieren, dass ungewollt umgeschaltet wird. Dafür lassen sich die Gewichte umso leichter in einem Fach auf der Unterseite einsetzen. Hervorragend wird auch die Arbeitsleistung des optischen Sensors bewertet, der Cursor zittert nicht einmal, wenn die Maus angehoben wird.

Titanwolf Test – Gamer Maus

Titanwolf - Gamer Maus
75 Bewertungen
Titanwolf - Gamer Maus
  • Modellbezeichnung: Titanwolf - Gauntlet Wired Gaming Mouse USB 2.0 / perfekt abgestimmt auf die Bedürfnisse von Gamern: bis zu 16400 DPI / 12000 FPS / variable Polling-Rate bis 1000 Hz / Mausbewegungen mit bis zu 30G Beschleunigung | geeignet für Rechtshänder | 300736
  • Features: Avago Sensor sorgt für präzises Gaming und in Verbindung mit Omron-Maustasten für ein noch intensiveres Spielerlebnis | 18 programmierbare Tasten / 5 speicherbare Einstellungs-Profile| Anzeige des gewählten Profils anhand der Farbe der LEDs | vormontierte 8x 2,4g Gewichte zum individuellen Anpassen des Handlings | ablesbare 5x DPI-Stufen (Stufen können über die Software festgelegt werden zwischen 50 bis maximal 16400dpi)
  • Funktionstasten/Scrollrad: Vertikales Scrollrad / 6x Tasten auf der Oberseite / 12x Tasten auf der Seite / 1x Taste auf der Unterseite zur Profilwahl / Tasten auf der Oberseite und an der Seite frei belegbar | mögliche Tastenbelegungen: Standardfunktionen, DPI-Umstellung, Windows-Sonderfunktionen, Makros/eigene Tastenkombinationen, Profilumschaltung | konfigurierbare LED-Beleuchtung: 4x rote LEDs zu Anzeige der DPI-Stufe; Scrollrad, Seitentasten, Front und Logo mit RGB LEDs
  • Plug & Play Anbindung - treiberlose Installation (für Sonderfunktionen wie Lichteinstellung und Tastenbelegung ist eine Treiber-CD-Installation erforderlich) | außergewöhnliches ergonomisches Design& Play Anbindung - treiberlose Installation (für Sonderfunktionen wie Lichteinstellung und Tastenbelegung ist eine Treiber-CD-Installation erforderlich) | außergewöhnliches ergonomisches Design
  • Kabellänge: ca. 185cm | Farbe: schwarz | Abmessungen: 43 x 81 x 122 (HxBxL in cm) | Gewicht: 152g | Betriebssystemkompatibilität: Microsoft® Windows® 10, Microsoft® Windows® 8.1, Windows® 8 (32/64bit), Windows® 7 (32/64bit), Windows® Vista (32/64bit), Windows® XP (32/64bit) | Lieferumfang: Gauntlet Wired Gaming Mouse + vormontierte 8x 2,4g Gewichte (Box) + integrierte Gleitpads + Bedienungsanleitung + Software-CD

Die Titanwolf 116400 dpi USB Gaming Laser Mouse überzeugt durch zahlreiche Features wie etwa 18 Tasten, eine konfigurierbare LED-Farbbeleuchtung und das besonders ergonomische Design, sodass der Preis durchaus angemessen ist. Positiv fällt den zufriedenen Kunden auf, dass sich die Maus schnell einrichten lässt und die mitgelieferte Software äußerst vielfältig ist. Beispielsweise lassen sich für die unterschiedlichsten Spiele unterschiedliche Einstellungen an der Maus vornehmen, um jederzeit das perfekte Spielvergnügen zu genießen.

Zwar ist die Maus mit einem Preis von mehr als 30 Euro eher im gehobenen Preissegment angesiedelt, dafür bietet sie allerdings auch ein angenehmes Spielvergnügen für jede Gelegenheit. Die einzigen Mankos sind das Mausrad sowie die etwas schlecht produzierte Oberfläche der Maus. Der Grund: das Mausrad ist relativ hart eingestellt, sodass die große Gefahr besteht, während des Spielens abzurutschen. Allerdings ist der Sensor äußerst präzise eingestellt, sodass sich nahezu jedes Game absolut ungetrübt spielen lässt.

DLAND® ZELOTES Test – Gamer Maus

DLAND® ZELOTES - Gamer Maus
320 Bewertungen
DLAND® ZELOTES - Gamer Maus
  • Die Max DPI: 7200DPI
  • Kompatibel mit Windows 7, 8, Windows XP, Vista, ME, 2000 und Mac OS, oder neuestem System
  • Schalter-Leben: 5000000 Zyklus
  • Die Länge des USB-Kabels: 1.5 m

Die DLAND ZELOTES 7200DPI 7 Tasten USB Wired Gaming Maus für Pro Gamer gilt als ein leistungsfähiges Gerät zu einem äußerst geringen Preis. Enthalten sind im Lieferumfang neben der kabellosen Gaming-Mouse auch eine Beschreibung sowie ein Bluetooth-Empfänger. Und auch der erste Endruck ist bestens, immerhin überzeugt die Maus durch eine absolut ordentliche Verarbeitung. Positiv fällt auf, dass sich die Maus ganz einfach im Plug- and Play-Verfahren anschließen lässt. A

llerdings ist die Maus relativ groß gestaltet, sodass Gamer mit kleinen Händen im Handling eher Schwierigkeiten haben dürften. Von der Anordnung der verschiedenen Bedienelemente unterscheidet sich die Maus jedoch nicht von vergleichbaren Geräten. Und auch vom Design her lässt die DLAND ZELOTES 7200DPI 7 Tasten USB Wired Gaming Maus für Pro Gamer keine Wünsche offen, auch wenn dieses hauptsächlich eine Geschmackssache ist. Es handelt sich also um ein rundum gelungenes Gerät.

Das zeichnet eine gute Gaming-Maus aus

Die Haupttasten der besten Gamer-Mäuse haben eine Lebensdauer von bis zu 20 Millionen Klicks. Und im Vergleich zu den oft farblosen Mäusen, die in Büros verwendet werden, bieten Gaming-Mäuse noch zahlreiche weitere Vorteile. Beispielsweise punkten sie mit einer ausgezeichneten Ergonomie, feinen dpi-Einstellungen und hochauflösenden Sensoren. Im Schnitt weisen Gamer-Mäuse sieben Tasten auf, die frei belegt werden können. Individualisieren und anpassen lassen sich die Geräte außerdem mit einer speziellen Software. Auch bei Gamer-Mäusen richtet sich die Qualität hauptsächlich nach dem Preis. Während die günstigsten Modelle schon für rund zwölf Euro erhältlich sind, können Topmodelle durchaus rund 200 Euro kosten.

Folgende Begriffe sind rund um die Maus wichtig:

Bei Angle-Snapping (Prediction) handelt es sich um eine Korrektur-Funktion, durch welche sich eine leicht kurvige Mausführung ausgleichen lässt. Das bedeutet: Die Handbewegung wird nicht direkt auf den Bildschirm übertragen. Vielmehr wird dadurch eine Ideallinie errechnet, wodurch die Handbewegung leicht verfälscht wird. Zwar tritt diese Korrekturfunktion hauptsächlich bei älteren Modellen optischer Mäuse auf, die einen Laser- und LED-Sensor besitzen. Allerdings kann die Pfadbegradigung mit speziellen Softwarelösungen minimiert oder sogar komplett deaktiviert werden.

Der Begriff Dots per inch – kurz dpi – bezeichnet den Weg, den die Maus auf dem Pad machen muss, um eine bestimmte Zahl von Bildpunkten zu steuern. Dabei gilt: Je mehr Bildpunkte ausgelöst werden können, umso sensibler ist die Maus schon bei kleinen Bewegungen. Die Empfindlichkeit der Maus, kann aber auch mit der Einheit counts per inch, kurz cpi bezeichnet werden.

Bei einem Jitter handelt es sich um unvorhergesehene Sprünge des Cursors. Diese werden üblicherweise durch einen Lesefehler des Sensors ausgelöst, der bei schnellen Bewegungen passieren kann.

Mit dem Begriff List-off-Distanz wird die Höhe beschrieben, ab der keine Signale von der Maus mehr übertragen werden. Spielentscheidende Verwackler werden umso eher vermieden, je geringer dieser Wert ist.

Als Positive Acceleration wird die Tatsache beschrieben, dass die Maus – je nach der Geschwindigkeit, mit der sie bewegt wird – eine unterschiedliche Anzahl von dpi erkennen kann. Der Cursor bewegt sich umso schneller, je schneller die Maus bewegt wird. Bei größeren Geschwindigkeiten wird schließlich die Mausbewegung immer unkalkulierbarer.

Diese Typen von Gaming-Mäusen gibt es

Obwohl die mechanischen Kugelmäuse nach wie vor bekannt sind, sind diese technisch nicht mehr auf dem neuesten Stand. Bei modernen Gaming-Mäusen wird die Bewegung auf der Oberfläche optisch erfasst. Diese Verfahren unterscheiden sich dahingehend, weil bei verschiedenen Mäusen unterschiedliche Sensoren verwendet werden. Der Großteil der Hersteller unterscheidet zwischen optischen LED- und Lasersensoren. Allerdings ist diese Unterscheidung nicht korrekt, denn auch bei Lasern handelt es sich um optische Sensoren.

So funktioniert die optische Maus mit LED-Technik

Bei dieser Art von Gamer-Mäusen beleuchtet eine integrierte LED den Untergrund, auf welchem der User die Maus bewegt. Anschließend nimmt der optische Sensor zahlreiche Einzelbilder aus den Reflexionen der Lichtquelle auf. Diese Bildfolge wird anschließend von einem Prozessor erfasst, der daraus Geschwindigkeit und Bewegungsrichtung errechnet. Dieser Typ von Mäusen bietet den Vorteil, dass sie nicht verdrecken und die Bewegungen direkt und präzise umsetzen. Allerdings ist die Lift-off-Distanz äußerst hoch. Zudem kann der Signalprozessor möglicherweise Angle-Snapping hervorrufen. Diese Art von Mäusen eignet sich nicht für transparente Flächen.

So funktioniert die Maus mit Laser-Technologie

Bei Mäusen mit Laser-Technologie setzen die Hersteller ebenfalls auch sequenzielle Bildaufnahmen zur Bewegungserkennung. Der Laser bündelt das Licht allerdings stärker als eine LED. Diese Mäuse bieten den Vorteil, dass eine feinere Abtastung möglich ist und sie auch auf Glas eingesetzt werden können. Zudem verdrecken sie nicht und können auch langsame Bewegungen äußerst sauber umsetzen. Dem gegenüber steht der Nachteil, dass der Laser empfindlicher ist und durch der Signalprozessor möglicherweise Angle-Snapping hervorrufen kann.

Einige eSportler bevorzugen kabelgebundene USB-Mäuse. Ein Kabel ist bei vielen Mäusen aber nicht mehr erforderlich. Die kabellosen Modelle funktionieren mit einer Bluetooth-Verbindung zwischen Rechner und Maus. Um diese aufzubauen, wird ein kleiner Sender in einen der USB-Ports eingebaut, durch den die Verbindung mit der Maus aufgebaut wird. Um eine kabellose Maus nutzen zu können, sind separate Batterien notwendig.

Darauf ist beim Kauf zu achten

Um die maximale Spielleistung zu erreichen, bevorzugen versierte Gamer High End-Technologie bei Gamepads und Mäusen. Jedoch spaltet sich die Gamer-Gemeinde in der Frage, ob LED- oder Lasermäuse die bessere Alternative sind. Die Unterschiede sind allerdings kaum zu bemerken, da zudem leistungsstarke Software Fehler ausgleicht. Weil die Laser-Sensoren feiner sind, werden diese aber von Grafikern für Präzisionsarbeiten und von Low-Sense-Gamern aber die bessere Wahl. Ein Grund liegt unter anderem darin, dass sich hier LoD-Probleme besser vermeiden lassen.

Gamer, die gerne rasante Spiele mit hohen Bildraten spielen, bevorzugen hingegen eher LED-Mäuse. Der Grund: Diese sind bei hohen Geschwindigkeiten meist genauer als Laser-Mäuse.

Informationen für Gelegenheits-Gamer

Durch die Treiber-Software lässt sich einiges zum persönlichen Klickverhalten herausfinden. Beispielsweise lassen sich Daten wie die Zahl der Clicks auf die verschiedenen Tasten, die zurückgelegte Strecke oder die Anzahl an Scrolls auslesen. Auch individuelle Einstellungen lassen sich vornehmen, etwa zur LED-Beleuchtung oder zur Empfindlichkeit der Maus.

Wer hingegen nur gelegentlich spielen möchte, kann durchaus beide Systeme nutzen und kann sich stattdessen eher auf die Ergonomie konzentrieren. So wird zwischen folgenden drei Grifftypen unterschieden.

  • Beim Palm-Grip lässt sich die Handfläche großzügig auf die Maus legen.
  • Der Claw-Grip eignet sich für Spieler, die den Handballen ablegen und die Maus mit den Fingerspitzen bedienen. Dadurch ist eine höhere Sensitivität möglich.
  • Der Fingertip-Grip eignet sich für Gamer, die lediglich ihre Fingerspitzen auf der Maus ablegen. Das ermöglicht eine höhere Empfindlichkeit.

Spieler, die eher den Palm-Grip bevorzugen, sollten eher zu einer ergonomisch geformten Maus greifen. Wer zu einem der anderen Grifftypen zählt, kann dagegen durchaus auch ein symmetrisches Modell wählen. Spezielle Mäuse gibt es übrigens auch für Linkshänder. Beispielsweise bietet der Hersteller Razer eine eigene Left Hand Edition an. Mäuse, die sich beidhändig bedienen lassen, werden etwa von Roccat und Steelseries angeboten.

Wichtige Fragen rund um die Gaming-Maus

Von einer pathologischen Gaming-Sucht kann ausgegangen werden, wenn durch das Spielen die komplette Lebensführung beeinträchtigt wird und berufliche, familiäre, soziale und materielle Werte vernachlässigt werden. Die jeweilige Spieldauer kann daher ein Indiz für Suchtverhalten sein. Bedenklich ist es vor allem, wenn persönliche Bedürfnisse vernachlässigt werden und ohne Freude am Spiel gespielt wird. Gamer sollten sich deshalb täglich ein bestimmtes Limit setzen.

Unverzichtbar für Gamer ist auch das passende Mauspad zur Maus. Dies sollte nur einen geringen Widerstand und eine gute Leitfähigkeit haben. Das Material ist hingegen eine reine Geschmackssache. Mauspads stehen sowohl aus Stoff als auch aus Kunststoff bereit. Die Gleitfähigkeit von Kunststoffpads lässt sich übrigens durch spezielle Silikonsprays verbessern. Noch schneller lässt sich die Maus mit sogenannten Mouse Skates bewegen.

Wer unnötiges Klicken, Ziehen und Scrollen mit der Maus vermeiden möchte, kann auf sogenannte Short Cuts, also Tastaturkürzel zurückgreifen, durch die sich bestimmte Aktionen ausführen lassen. Zu den wichtigsten Kurzbefehlen gehören etwa Strg und A, um Markierungen durchzuführen, Strg und C um zu kopieren und Strg und V zum einfügen.

Große Auswahl auf Amazon.de:

Wann lohnt sich eine Gaming Maus?

Vor allem Personen, die viel Zeit am Rechner verbringen, lernen die Vorzüge einer guten Maus rasch kennen. Sie bieten neben einer komfortablen Ergonomie auch eine präzise Führung des Cursors und zusätzlich anpassbare Maustasten. Neben einer passenden Gamer Maus, gibt es viele weitere Gaming Zubehörartikel – diese finden Sie hier auf der Webseite.